Mein individueller Wochenplan

06. Mai 2009

Das heurige Schuljahr steht nicht an unserer Schule in Bezug auf Qualitätsmanagement unter dem Aspekt der Individualisierung. Das geht so, dass man am Schulbeginn ein Hakerl in der Qualitätsmanagement-Liste gemacht und dann arbeitet jede/r Lehrer/in so weiter wie bisher oder entwickelt sich eigenständig weiter.

Dabei gibt es offenbar einige Vorschläge, was alles unter Individualisierung verstanden werden kann: Heute hab ich den eduhi-Newsletter erhalten und war neugierig, was uns unter dem Stichwort Individualisierung verkauft wird. Eine kleine Kostprobe ist der automatisch generierte Wochenplan (die Anzahl der Tätigkeiten, die Tätigkeiten und ihre Kategorisierung gibt die Lehrkraft online ein) mit integrierter Raiffeisen-Werbung. So, liebe pädagogische RatgeberInnen, werden wir die Schule nicht reformieren können!

Beinahe vergessen hätte ich, dass ich als Lehrer aus einer Auswahl an Grafiken individuell gestaltete Wochenpläne für meine SchülerInnen erzeugen kann. Allerhand!

<i>Meine Aufgaben</i> stammen fieserweise von mir.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren!

Hinterlasse eine Antwort