Herz, Hirn und Bauch: drei politische Organe

18. Mai 2009

Ich orte drei “Organe”, in denen unsere politische Einstellung und Motivation verankert sein kann: Herz, Hirn und Bauch.

Politik mit dem Herzen ist Politik mit Empathie für die Menschen, für die Anderen, die ja grundsätzlich so ähnlich sind wie ich es bin.

Politik mit Hirn ist Politik als Verstehen der vernetzten Zusammenhänge und entsprechendes Steuern im Sinne gesellschaftlich sinnvoller Ziele.

Politik aus dem Bauch heraus ist Politik der primitiven Instinkte. Im Bauch sitzen Wut, Neid, Zorn, Gier, Angst, Rachsucht. Wenn es plötzlich Reichensteuer heißt statt Vermögenssteuer, wenn Haar-Gel (copyright: Franz Voves, SPÖ) plötzlich zu einer politischen Kategorie wird, wenn Abendland und (Haken-)Kreuz bei anti-aufklärerischen Menschen Emotionen aufwühlen sollen, dann rutscht das Zentrum der Politik vom Hirn und Herzen in den Bauch.

Wenn ich politisch emotional für Menschen eintrete, sitzt diese Emotion im Herzen und nicht im Bauch. Kommt dann noch das Abwägen richtiger Maßnahmen dazu, wird Politik mit Herz und Hirn gemacht. So stelle ich mir politisches Handeln vor.

Hüten wir uns davor, die niedrigen politischen Bauch-Instinke anzusprechen, das dient langfristig nur den extremistischen Kräften: Nationalisten, Rechtsextremen, Faschisten, Linksextremen (zur Zeit bei uns nicht relevant). Das sollten auch PolitikerInnen der Konservativen, der Sozialdemokraten und der Grünen immer beherzigen!

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren!

Hinterlasse eine Antwort