Barack Hussein Obama und das bunte Amerika

21. Januar 2009

barack_obama

Mit einer gewissen Ergriffenheit habe ich die Inauguration von Präsident Barack Hussein Obama erlebt. Der Spaziergang durch die Pennsylvania-Avenue zeigte einen Politiker einer neuen Generation: authentisch, dynamisch, offen, klar, zielbewusst. Er macht Mut und Hoffnung statt Angst.

Die rund zwei Millionen Menschen, die bei der Amtseinführung waren und alle, die auf diese Hoffnung setzen, sind für mich eine Art Garant dafür, dass diese Präsidentschaft etwas bewirken wird.

Seine Präsidentschaft wird neben der politischen Ausrichtung noch eine andere ganz wichtige Konsequenz haben: Das öffentliche Amerika ist nicht mehr rein weiß, das bunte Amerika hat die Hoffnung, die Obama verkörpert, aufgenommen und ist aktiv geworden. Barack Hussein Obama ist der erste Weltbürger als amerikanischer Präsident. Ein Drittel der Mitfeiernden waren colored people. Das wird diese Präsidentschaft prägen.

Ich erwarte, dass dieses bunte Amerika auch nach Europa ausstrahlt, dass unsere alten Politikertypen mit ihren grauen Anzügen rasch abgelöst werden von authentischen Politikern und dass die nationalen Angstmacher aus der politischen Szene Europas verschwinden.

Schade, dass ich bei der Inauguration nicht dabei sein konnte.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren!

Hinterlasse eine Antwort