Politisches Engagement: Wieder ein Beginn!

31. August 2009

In einem meiner ersten Blog-Beiträge, Politisches Engagement als persönlicher Mehrwert vom 24. November 2008, habe ich über den persönlichen Nutzen politischen Engagements geschrieben und gleichzeitig angekündigt, meine aktive Mitarbeit in der Lokalpolitik in Freistadt zu beenden. Diese Entscheidung habe ich revidiert, die Ausgangssituation hat sich geändert: Ein neues, hoch motiviertes Team mit Personen unterschiedlichen Alters und verschiedener Kompetenzen und Blickwinkel wird die politische Arbeit von GUT, der Gruppe für Umweltschutz und Transparenz, weiterführen.

Endlich wurde es möglich, dass die Vorbereitungen zu unserer Kandidatur von einem Coach begleitet werden, der unsere Treffen und inhaltlichen Diskussionen als Organisationsmanager moderiert. Unsere bisherigen Schwerpunkten waren Verkehr, Raumplanung und Energiepolitik. Neu ins Zentrum unserer Arbeit treten gemeinsam leben (intra- und interkulturell gesehen), Fragen der städtischen Lebensqualität (Slow City) und der politischen Kultur (Partizipation der Jugend, niveauvolle politische Auseinandersetzungen innerhalb der Gruppe und mit den anderen politischen Gruppierungen).

In diesem Team arbeite ich gerne wieder mit. Meinen Schwerpunkt sehe ich in der Arbeit für Partizipation und Transparenz. Ich werde versuchen, der Arbeit unserer Mitglieder eine öffentliche Sprache zu verleihen, unsere Argumente in Gemeinderatssitzungen mitzuteilen und interessierten Bürger/innen die Möglichkeit geben unsere Arbeit zu kommentieren und dadurch mit zu entwickeln. Der Einsatz aktueller Online-Medien wird uns dabei helfen: gutfreistadt.at.

Ich bin davon überzeugt, dass unser Engagement eine gute Erfahrung für uns persönlich und so wie bisher eine Bereicherung für die ganze Kommune ist.

Ein Teil des GUT-Teams vor dem Linzertor in Freistadt, OÖ.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren!

Hinterlasse eine Antwort